Telefon:  +49 9083 96908-0

 
  

Recycling

Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit im Einklang

Die Entsorgung von Abfällen stellt Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen vor die Herausforderung, eine Vielzahl komplizierter gesetzlicher Bestimmungen erfüllen zu müssen. Damit Sie hier klar auf der sicheren Seite sind, erhalten Sie bei uns zu Ihrem Container stets eine kurze Schulung, wie Sie ihn richtig befüllen. Dadurch müssen Sie sich nicht selbst in die komplexe Rechtssituation einarbeiten. Gleichzeitig ist so sichergestellt, dass alle Ihre Mitarbeiter und Helfer Ihre Abfalle korrekt trennen und behandeln, kein Nachsortieren erforderlich ist und keine vermeidbaren gesonderten Sortier- und Entsorgungskosten entstehen. Ihr Vorteil: Deckelung Ihrer Ausgaben auf den geringst möglichen Entsorgungspreis.

Wie Böhm Entsorgung die Gesetze vorausschauend erfüllt

Mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) wurden 2012 eindeutige Richtlinien für Vermeidung, Recycling und Verwertung von Abfallstoffen festgelegt. Das Gesetz schreibt vor, die Entsorgung in einem 5-stufigen Handlungsmodell zu organisieren und verfolgt das Ziel, den Verbrauch neuer Rohstoffe zu senken und so die Umwelt zu schonen. Dieses Handlungsmodell ist auch dahingehend von Vorteil, dass Sie sowohl bei den reinen Entsorgungskosten, als auch beim Zeitaufwand Ihrer Mitarbeiter und Helfer (und oft auch bei Ihren Materialaufwendungen) Einsparungen erzielen können. Deshalb informieren wir Sie im Folgenden nicht nur über die 5-stufige Abfallhierarchie. Wir bieten Ihnen zudem an, Sie ganz individuell zu Ihrer Entsorgungsstoffen zu beraten. Ihr Vorteil: Auch langfristig geringst mögliche Gesamtkosten.

Stufe 1: Abfall vermeiden

abfallDas Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) verpflichtet sie dazu, durch eine verantwortungsbewusste Beschaffung und Verwendung von Materialien und Rohstoffen unnötigen Abfall zu vermeiden. Diese Selbstverständlichkeit schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Gerne unterstützen wir Sie dabei, das generelle Abfallaufkommen Ihres Unternehmens oder Projekts zu analysieren und Einsparpotenziale zu ermitteln. Ihr Vorteil: Abstellen vermeidbarer Kosten.

Stufe 2: Vorbereitung zur Wiederverwertung

Alle Abfallstoffe, die sich wiederverwerten lassen oder die sich z. B. zur Energiegewinnung eignen, müssen einem entsprechenden Verwertungskreislauf zugeführt werden. Dies bedeutet auch, dass unterschiedliche Abfallstoffe getrennt gesammelt werden müssen – eine Vielzahl von gesetzlichen Detailvorgaben regelt hier, wie Sie z. B. mit Altholz, Bauschutt, Gewerbeabfällen, oder Sondermüll verfahren müssen. Wir von Böhm Entsorgung beraten Sie gerne, damit Sie durch rechtskonforme Eigenleitungen beim Sortieren Einsparungen erzielen.

Böhm Entsorgung verfügt über alle erforderlichen Einrichtungen, um die von Ihnen vorgetrennten Abfälle zügig und in hoher Sortenqualität in den entsprechenden Wiederverwertungsprozess einzuspeisen. Ihr Vorteil: Hohe Entsorgungseffizienz, von der Sie wirtschaftlich durch niedrige Entsorgungskosten profitieren.

Stufe 3: Recycling

RDF_4772Abfallstoffe wie z.B. Altglas, Papier oder Kunststoffe, die zu neuen Rohstoffen verarbeitet werden können, geben wir unter Erfüllung aller rechtlicher Vorgaben zu einem optimalen Preis an ein Netzwerk zuverlässiger Partnerunternehmen weiter. Ihr Vorteil: Weiterverkauf zu optimalen Konditionen als eine unserer Kalkulationsgrundlagen.

Stufe 4: Stoffliche Verwertung „Wir recyceln Holz, statt es zu vernichten“

Für die nun verbliebenen Restabfälle besteht ein großer Spielraum, der Gesetzgeber überlässt es teilweise dem Entsorger, ob er sie zu einem wertvollen Ausgangsstoff z.B. für neue Produkte aufarbeitet oder ungenutzt beseitigt.

RDF_4952Da Holz einen großen Teil der anfallenden Abfälle ausmacht, haben wir uns auf sein Recycling spezialisiert und bereits 1996 eine Anlage für die Weiterverarbeitung zu Hackschnitzeln errichtet. Sie zählt heute zu den größten und modernsten in der Region. Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen, die uns mit der Entsorgung ihrer Abfallhölzer beauftragen, leisten deshalb immer auch einen besonderen Beitrag zum Umweltschutz. In einem aufwendigen Verfahren trennen wir Altholz der Klassen A I – A III wie Möbel, Paletten, Latten, Verschalungen etc. von Fremdstoffen wie Metallschrauben, nichtmagnetischen Metallen, sowie anderen Störstoffen und verarbeiten es anschließend zu Holzhackschnitzeln, die abschließend der Stofflichen Verwertung ( z.B. für Paletten ), oder der modernen energetischen Verwertung zurückgeführt werden.

Stufe 5: Beseitigung

Sämtliche Abfälle, welche sich am Ende nicht zur Aufbereitung / Wiederverwendung eignen, werden von uns gemäß den gesetzlichen Richtlinien an spezialisierte Partnerunternehmen abgegeben, die sich abschließend um eine fachgerechte und möglichst umweltschonende Beseitigung kümmern.